nebel

die phase der unklarheit ist genauso anzunehmen, wie die phasen der klarheit..der weg in die klarheit führt unweigerlich durch die unklarheit..bewußtheit  bedingt zuvor durchlebte unbewußtheit..der weg dahin passiert aber nicht von allein, denn der erbauer des weges bin ich selbst..durch akzeptieren des jetzt und die bewußte entscheidung für die richtung in die ich gehen will, fange ich an aus dem nebel herauszutreten und klarheit zu bekommen..der weg in meine stärke, hin zu mir selbst beginnt..mit dem öffnen für alles was auf diesem weg mir begegnet, probleme, konflikte oder personen, nehme ich ohne zu verurteilen an und akzeptiere das jetzt..es liegt in meiner schöpferverantwortung diesen weg mit liebe begleiten zu lassen...

ich vertraue, alles geschieht zu meinem besten und danke für die begleitung der herzen die mich sehen..

ich liebe dich, meine fee

2.7.14 08:54, kommentieren

Werbung


die wucht..

..des schmerzes kommt in wellen..krachen mit enormer wucht an die klippen meines herzens und wenn ich glaube das war die größte welle, dann kommt die nächste welle..noch größer, noch kräftiger, noch gewaltiger..ihrer kraft kannst dich nicht entziehen, kannst nicht dagegen anstehen, sie wirft dich um, wirbelt dich hoch, panik in der gischt zu ersticken..versuche dagegen anzuschwimmen, anzukämpfen sind sinnlos, zu stark sind diese wellen..wenn sie dich zu zermalmen droht, in dem augenblick an dem du mit voller wucht an den strand deiner seele geworfen wirst, hoffst du nur mehr dass das die größte welle war..

ausgespuckt, durchnässt und kraftlos liege ich dann an diesem strand..die welle verebbt hinter mir und langsam kommen wieder die sinne..alles schmerzt, überall kratzer, tiefe wunden, weit und breit niemand..

doch auch wenn meine augen, aus denen dieses meer der tränen erschaffen wurde, aus dem diese wellenberge kommen, nicht sehen können, mein herz sieht..mein herz sieht dich, dich in aller klarheit in aller reinheit..sieht dich als wahrhaftig und in unbeschreiblicher schönheit..

danke dir, dass du da bist, wenn ich an diesem strand liege, ausgespuckt und in höchster not..danke, dass du mir die hand reichst, mir deine zeit schenkst und mir mut machst, mir einen leuchtturm zeigst, mir eine richtung gibst..aus dir, deinem Sein schöpfe ich die kraft um die nächste welle zu überstehen..dank dir werde ich diese wellen nicht nur überstehen, ich werde sie überwinden und einmal vielleicht sogar darauf reiten..

meine liebe für dich gibt mir die kraft, die energie um diesen strand zu verlassen, diese insel der trauer zu verlassen und um dann in meiner kraft zu sein..

ich liebe dich meine fee

29.6.14 09:39, kommentieren